LogoLogo 1

Warum Kinderyoga?

Wie wird geübt?
Kann mein Kind schon Yoga üben?
Angebote
Über mich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für wen ist Kinderyoga geeignet?

Beim Kinderyoga steht nicht die Leistung oder Perfektion im Vordergrund, sondern neben Spaß an der Bewegung die Erfahrungs- und Empfindungsentwicklung. Ein grundsätzliches „Richtig oder Falsch“ gibt es nicht, weil jede Körperhaltung ihre Wirkung hat. Kinder erlernen die Haltungen dabei immer so gut sie können.

Grundsätzlich kann jedes Kind ab einem Alter von drei Jahren Yoga üben, da beim Yoga der natürliche Drang nach Bewegung und körperlichem Erleben unterstützt und gefördert wird.

Kinder haben zudem einen leichten Zugang zu den spirituellen Inhalten und Übungen des Yoga. Den Nutzen von Affirmationen (positive Aussagen über sich selbst) begreifen sie schnell und setzen sie in ihrem Alltag ein.

Beispiele für Affirmationen:

  • Ich bin mutig.

  • Wenn ich unsicher bin, greife ich nach der Sonne.
  • Mein Gehirn ist wach.

  • Ich bin stark wie ein Löwe.

Logo 6

Hinweis: Ist Ihr Kind in regelmäßiger ärztlicher oder therapeutischer Behandlung, sprechen Sie bitte mit dem Arzt / Therapeuten und fragen Sie, ob etwas gegen Kinderyoga bzw. bestimmte Haltungen spricht.